Hoymiles Mikrowechselrichter (beta)

Regulärer Preis
€119,79
Regulärer Preis
Verkaufspreis
€119,79
inkl. MwSt.

Der 1-in-1-Mikro-Wechselrichter von Hoymiles, der an einem
Modul angeschlossen und in verschiedenen Anwendungen
eingesetzt werden kann, ist eine der flexibelsten Solarlösungen.
Das Modell ist mit einer Blindleistungssteuerung ausgestattet und entsprechen
VDE-AR-N 4105: 2018, und EN 50549-1: 2019. Sie sind außerdem
mit einer externen Antenne für eine verbesserte Kommunikation
mit dem Hoymiles-Gateway DTU ausgestattet.

 Einfache Installation, einfach anschließen und loslegen

 Integriertes Netzschutzrelais

✔ Hohe Zuverlässigkeit, IP67-Gehäuse, 6000 V Überspannungsschutz

 Konform mit VDE-AR-N 4105: 2018 und EN 50549-1: 2019

Lieferzeit 7-10 Werktage

Leistung
Downloads
Hoymiles Mikrowechselrichter (beta)

Noch Fragen?

Was ist eine Mini-Solaranlage?

Als Mini-Solaranlage, auch Balkonkraftwerk oder Steckersolargerät, werden kleine Solaranlagen mit ein bis vier Modulen bezeichnet. Sie werden direkt über die Steckdose angeschlossen und produzieren grünen, nachhaltigen Haushaltsstrom. Da die Anlagen nicht wie große Solaranlagen fest installiert werden müssen, sondern simpel ein- und ausgesteckt werden, ist auch von stromerzeugenden Haushaltsgeräten die Rede.

Wie funktionieren die Garten- und Balkonpanels?

Die Panels erzeugen aus Sonnenenergie Strom. Damit du diesen in deinem Haushalt nutzen kannst, wird ein Wechselrichter zwischengeschaltet, der den erzeugten Gleichstrom in haushaltsüblichen Wechselstrom umwandelt. Der produzierte Ökostrom wird anschließend über eine gewöhnliche Steckdose in dein Haus- oder Wohnungsnetz eingespeist. Dort können deine Elektrogeräten direkt auf den Strom zugreifen und ihn verbrauchen. So dreht sich dein Stromzähler langsamer oder bleibt sogar stehen.

Darf ich die Solarmodule in eine normale Steckdose stecken?

Ja, du darfst eine normale Schuko-Steckdose für den Anschluss der Solarmodule verwenden. Sowohl die Steckdose als auch das Hausnetz müssen in diesem Fall die aktuellen technischen Anforderungen erfüllen. Falls du dir unsicher bist, ob das bei dir der Fall ist, lass das am besten durch einen Elektriker überprüfen.

Wo kann ich meine Solaranlage aufbauen?

Je nachdem, ob du dich für ein paua Balcony, eine paua Garden oder ein paua Deck Modul entscheidest, variiert das natürlich. Allgemein lässt sich sagen, dass es an einem Ort Sinn macht, an dem möglichst viel Sonnenlicht ankommt. Wann immer möglich sollte die Solaranlage nach Süden ausgerichtet werden. So erzielst du die besten Erträge. Eine Ausrichtung nach Osten oder Westen kann allerdings auch gute Ergebnisse erzielen. Das Solarmodul sollte nach Möglichkeit nicht vom Schatten verdeckt werden. Sogar kleine Teilbereiche, die im Schatten liegen, können sich negativ auf die gesamte Leistung der Anlage auswirken.

paua in Aktion